Professor Peseschkian-Stiftung on Twitter Follow Me

Positive-Psychotherapie-Preis

Positive Psychotherapy Award
Positive Psychotherapy Award

Die Prof. Peseschkian Stiftung - Internationale Akademie für Positive und Transkulturelle Psychotherapie - vergibt internationale Preise im Namen der Positiven Psychotherapie, begründet von Prof. Dr. Nossrat Peseschkian.

Gewürdigt werden Verdienste in der Unterstützung der Positiven und Transkulturellen Psychotherapie, wie der Aufbau nationaler und regionaler Zentren, zukunfts-weisende Bemühungen in der Verbreitung und Entwicklung der Psychotherapie und die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gesamtgebiet der Psychotherapie weltweit.

Der Preis wird im Sektor Forschung in drei Kategorien - dotiert mit insgesamt EUR 6.000 - sowie als Ehrenauszeichnung vergeben. Er wurde erstmals im Juli 2000 anlässlich des 2. Weltkongresses für Positive Psychotherapie in Wiesbaden verliehen.

Kategorie I: Fort- und Weiterbildung, Erziehung, Pädagogik

Gewürdigt werden Verdienste im Bereich der Ausbildung und Fortbildung in Positiver Psychotherapie.

Kategorie II: Publikationen

Dieser Preis wird an Wissenschaftler verliehen, die einen wesentlichen Beitrag zum Verständnis der  Bedeutung von mentaler Gesundheit und Positiver Psychotherapie in der Öffentlichkeit geleistet haben. Die Veröffentlichungen sollten in Form von Artikeln in Fachzeitschriften oder in Buchform vorliegen.

Kategorie III: Innovative Forschungsarbeit orie

Dieser Preis wird für innovative wissenschaftliche Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Positiven Psychotherapie vergeben.

Die Nominierung für die Preise erfolgt durch eine internationale Jury. Bei der Auswertung der Arbeiten werden neben Mitgliedern des Stiftungsvorstands auch Partner verschiedener Institutionen der Positiven Psychotherapie im In- und Ausland einbezogen.

Preisträger in alphabetischer Reihenfolge

Prof. Dr. med. Raymond Battegay, Schweiz (2000, 2007)

Prof. Dr. Gaetano Benedetti, Schweiz (2000)

Prof. Dr. Iwanka Boncheva, Bulgarien (2007)

Mr. Sci. Enver Cesko, Kossovo (2010)

Dr. Ali Eryilmaz, Türkei (2010)

Prof. Hürol Fisiloglu, Türkei (2003)

Dr. Agnes und Dr. Bijan Ghaznavi (†), China/Schweiz (2007)

Dr. Maxim Goncharov, Russland (2007)

Dipl. Psych. Christian Henrichs, M. phil., Deutschland (2010)

Dr. Gunther Hübner, Deutschland (2007)

Dr. Gabriela Hum, Rumänien (2007)

Dr. Vladimir Karikash, Ukraine (2007)

Dr. med. Hermann Kerger, Deutschland (2000)

Dr. Ivan Kirillov, Russland (2003, 2007)

Willi Köhler, Deutschland (2000) (†)

Yuriy Kravchenko, Ukraine (2010)

Dr. med. Walburg Maric-Oehler, Deutschland (2010)

Dr. med. Hamid Peseschkian, Deutschland (2010)

Melody Qu, China (2010)

Dr. med. Heidi Rausch, Deutschland (2010)

Prof. Horst Rheindorf, Deutschland (2000)

Dr. Elena Sakalo, Ukraine (2010)

Prof. Dr. Shridhar Sharma, Indien (2007)

Dr. Vladimir Slabinsky, Russland (2003)

Prof. Todorov, Bulgarien (2003)

Die verschiedenen Arbeitskreise